Du hast Haus und Garten winterfest gemacht aber nicht den Hochdruckreiniger? Der Schutz vor Frost ist wichtig um Beschädigungen zu vermeiden. Mit diesen drei Schritten garantieren wir eine lange Lebensdauer für den Saubermacher.

Dem Frost keine Chance lassen

Die einfachste Variante ist, den Reiniger an einem warmen oder zu mindestens frostfreien Ort zu verstauen. Doch nicht jeder hat Platz im Abstellraum oder Keller. Falls Du Dein Gerät zum Beispiel in einer Laube aufbewahrst, musst Du es vor Frost zu schützen.

1. Reinigung des Wasserzulauffilters

Der Wasserfilter des Hochdruckreinigers sollte je nach Verwendungshäufigkeit regelmäßig gereinigt werden. So schützt Du Dein Gerät vor Sand, Kalk und anderen Partikeln im Wasser. Damit er im nächsten Frühjahr direkt wieder eingesetzt werden kann, ist dies auch vor dem Einlagern unabdingbar.

Dazu entfernst Du den Filter mit einer Flachzange und spülst ihn unter fließendem Wasser durch. Danach den Filter wieder einsetzen. Eine detaillierte Anleitung dazu findest Du in der Betriebsanleitung des Gerätes.

2. Wasser ablassen

Um die Maschine optimal vor Frost zu schützen, musst Du Pumpe, Schlauch und Zubehör von Wasser entleeren.

Im ersten Schritt schaltest Du das Gerät aus und entfernst den Wasserschlauch. Dann die Maschine wieder einschalten und die Spritzpistole solange betätigen bis kein Wasser mehr austritt. Durch den Luftdruck wurde das restliche Wasser aus dem Gerät gepumpt. Wenn das Gerät über einen Wassertank oder einen Tank für Reinigungsmittel verfügt sind diese auch zu entleeren. Zur Aufbewahrung empfiehlt es sich den Hochdruckschlauch und die Spritzpistole unangeschlossen am Gerät anzubringen.

3. Öl kontrollieren

Damit im nächsten Frühling keine bösen Überraschungen auf Dich warten ist es wichtig das Öl zu kontrollieren. Prüfe, ob sich noch genug Öl im Hochdruckreiniger befindet und ob das Öl bereits verblasst oder weiß ist. Es sollte frei von Wasser und Verschmutzungen sein. Gegebenenfalls ist es notwendig, das komplette Öl auszutauschen um die Lebensdauer des Gerätes zu verlängern.

Frostschutzmittel für ganz kalte Tage

Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst Du Dein Gerät mit handelsüblichen Frostschutzmittel füllen. Dazu mischst Du einen Teil Frostschutzmittel mit drei Teilen Wasser. Diese Mischung lässt Du über den Schlauch ansaugen bis es vorn herauskommt. So stellst Du sicher, dass das gesamte Gerät gefüllt ist.

Was tun wenn mein Gerät eingefroren ist?

Hat der Frost doch den Reiniger mit Wasser erwischt, dann auf keinen Fall den Reiniger einschalten. Lass das Eis auftauen und prüfe, ob durch die Sprengkraft des Frostes tatsächlich Beschädigungen wie zum Beispiel Risse entstanden sind.

Hier schreibt: Antonia (Haus-und-Garten-Expertin)